BeKoS Logo
Navigation

Termine und Veranstaltungen

Hier finden Sie eine aktuelle Terminübersicht zu Veranstaltungen der BeKoS, von Selbsthilfegruppen und anderen Einrichtungen.


Gesamttreffen der Selbsthilfegruppen

Die Gesamttreffen der Selbsthilfegruppen zählen zu den regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen der BeKoS. Sie finden an jedem 3. Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr in der BeKoS statt. Zu diesen Treffen werden alle uns bekannten Selbsthilfegruppen eingeladen.
Die Gesamttreffen dienen sowohl dem wechselseitigen Erfahrungsaustausch über Stand und Verlauf der Selbsthilfegruppen-Arbeit, als auch der Erörterung gemeinsamer Anliegen. Es wird generationen- und themenübergreifend diskutiert. Die Gruppen lernen sich und ihre Arbeitsweisen gegenseitig kennen und reflektieren ihre Gruppenarbeit.
Auf Wunsch werden Expertinnen und Experten eingeladen, z.B. zu den Themen Öffentlichkeitsarbeit oder Fördermöglichkeiten. Themenvorschläge sind jederzeit erwünscht.
Nicht nur die Selbsthilfegruppen-Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten durch die Gesamttreffen neue Anregungen und Impulse, auch das BeKoS-Team bekommt wichtige Rückmeldungen und Anstöße.


Aktuelle Termine, Themen und Veranstaltungen

4. - 12. Mai 2019

Inklusionswoche Oldenburg 2019 - "Inklusion, da kann ja jede*r kommen"

Da kann ja jede*r kommen -

so lautet das Motto der 8. Oldenburger Inklusionswoche 2019 vom 4. bis 12 Mai.

Ein breites Bündnis von Selbsthilfegruppen, Vereinen, Institutionen und Einzelpersonen plant ein buntes und vielseitiges Programm rund um den 5. Mai, dem Europäischen Protesttag für Menschen mit Behinderungen.

„Teilhabe aller Menschen an allen Lebensbereichen“ ist das Oldenburger Inklusionsverständnis.

Gemeinsam soll sicht- und hörbar gemacht werden, dass noch viel zu tun ist.

Alle Menschen sind Teil unserer bunten Stadtgesellschaft. Es braucht aber vielfältige Bedingungen, damit alle am öffentlichen Leben in Oldenburg teilhaben können.

Denn: da kann und soll ja jede*r kommen dürfen und können!

Das Programmheft zur Inklusionswoche Oldenburg: https://inklusionswoche-oldenburg.de/neuigkeiten/

 

4. Mai 2019

11 Uhr

Eröffnung der Inklusionswoche und Demonstration zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung

Ort: Bahnhofsvorplatz

„Da kann ja jede*r kommen!“ – Erschrockene Abwehr oder Vorfreude auf neu gelebte Vielfalt?

Inklusion betrifft alle Menschen und alle Lebensbereiche. Wir sind und bleiben unterschiedlich, aber alle Menschen haben ein Recht auf Teilhabe!

Zu Beginn der Veranstaltung wird um 11:00 Uhr die Inklusionswoche durch Christine Wolff, Bürgermeisterin der Stadt Oldenburg eröffnet.

Anschließend spricht Eka Oehne vom Aktionsbündnis 5. Mai.

Die Redebeiträge werden in Gebärdensprache übersetzt.

In Begleitung der Gruppe FeuersalaSamba geht dann der Demonstrationszug vom Bahnhofsplatz in die Innenstadt zum Lefferseck.

Dort setzten wir mit der Aktion „Eine Runde Vielfalt“ ein Zeichen für ein buntes Oldenburg und gegen Ausgrenzung. Oldenburg für alle – da kann ja jede*r kommen!

8. Mai 2019

ab 19 Uhr

Stammtisch Inklusion

Ort: OL´s Brauhaus; Rosenstraße / Ecke Stau

Das OLs Brauhaus hat einen rolligerechten Zugang und entsprechende Toilette.

In dieser lockeren Runde können alle mitmachen, die sich vom Thema INKLUSION angesprochen fühlen.

11. Mai 2019

10 - 18 Uhr

Selbsthilfetag - " Selbsthilfe - da kann ja jede*r kommen!"

Ort: famila Einkaufsland Wechloy

"Selbsthilfe - da kann ja jede*r kommen!"

Das Motto des Selbsthilfetages lautet "Selbsthilfe - da kann ja jede*r kommen!".

Selbsthilfegruppen bieten Besucherinnen und Besuchern an diesem Tag Informationen und Kontaktmöglichkeiten und stehen für Fragen zur Verfügung. Selbsthilfe fängt die Menschen auf, gibt ihnen Kraft und neuen Mut.

In einer Selbsthilfegruppe bieten die vielfältigen Erfahrungen und Informationen der Gruppenmitglieder eine ganz besondere Form der gegenseitigen Unterstützung.

Am Selbsthilfetag können Interessierte Kontakt zu vielen verschiedenen Oldenburger Selbsthilfegruppen aufnehmen.

20 Gruppen zu Themen wie Behinderung, chronische Erkrankung, Sucht, sowie sozialen Problemen stellen sich vor und bieten die Möglichkeit, die positiven Erfahrungen aus der Selbsthilfe hautnah zu erleben.

„Jeder Mensch kann in seinem Leben von Ereignissen, Problemen oder Erkrankungen getroffen werden, die er nicht alleine bewältigen kann oder möchte. Dann kann eine Selbsthilfegruppe sehr hilfreich und entlastend sein. Wir hoffen, dass viele die Gelegenheit nutzen werden, sich am Selbsthilfetag über die Gruppen zu informieren,“ wünscht sich Monika Klumpe (BeKoS).

Um 10.30 Uhr wird der Selbsthilfetag durch Christine Wolff, Bürgermeisterin der Stadt Oldenburg, Marco Struck, famila Centermanagement und Peter Anneken von der BeKoS e.V. eröffnet.

Die Redebeiträge werden von einer Gebärdensprachdolmetscherin übersetzt.

 

12. Mai 2019

15.30 - 20 Uhr

Bunte Bühne zum Abschluss der Inklusionswoche

Da kann ja jede*r kommen!

Ort: Wilhelm 13, Leo-Trepp-Straße 13

Zum gemeinsamen Abschluss der Inklusionswoche 2019 lädt das Aktionsbündnis 5. Mai herzlich in das Musik- und Literaturhaus Wilhelm 13 ein. Mit einem phantasiereichen Programm von Live-Musik über kleine Lesungen, Jonglage, Theater und Chören wird der Nachmittag zum Erlebnis. Gestaltet wird das Programm von Menschen aus der Stadt Oldenburg (groß, klein, älter, jünger, mit Brille oder ohne, hier oder anderswo geboren, usw.) und auch Getränke und kleine Leckereien erheitern das Gemüt. Alle Menschen, für die eine vielfältige Gemeinschaft wertvoll ist, sind herzlich zu anregenden Gesprächen, verträumtem Lauschen oder schwungvollen Mitsingen und Tanzen eingeladen.

16:00 Bühnenprogramm Teil 1

Youssef Nasif - mit seiner orientalischen Zitter (Kanun)

Sabine Westerwelle - Poetry Slam

Frau Kluge jongliert

Paraplü - A Cappella Klänge zum Lauschen und Mitsingen

 

17:15 Bühnenprogramm Teil 2

HardChor - des Jugendzentrums Cadillac

Franziska Vondrlik + Marina Ruhl laden ein zu Worte und Musik

Ali Hooshari - Gitarre und Gesang, Musiker aus dem Iran

RolligOld - Rollitanz lädt ein zu Cha Cha Cha und Walzer

danach: gemeinsamer Ausklang

23. Mai 2019

19 Uhr

Lesung mit Viktor Staudt: " Die Geschichte meines Selbstmords und wie ich das Leben wiederfand"

Ort: PFL, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg

Veranstalter: BeKoS e.V.

Der Niederländer Viktor Staudt berichtet offen, ehrlich und ohne Beschönigung über seine langjährigen Angstattacken und Depressionen, wie er im Alter von dreißig Jahren keinen Ausweg mehr sah, vor einen Zug sprang und überlebte, dabei aber beide Beine verlor. Er schildert sehr persönlich seinen langen Weg zurück ins Leben und warum er heute froh ist, überlebt zu haben. Und wie seine Umgebung damit umgegangen ist. Hierbei liest er Passagen aus seinem Spiegel-Bestseller „Die Geschichte meines Selbstmords und wie ich das Leben wiederfand“. Lauschen Sie den Erzählungen von Herrn Staudt und kommen Sie mit ihm ins Gespräch. 

Foto: Andreas Bretz

 

25. Mai 2019

ab 21 Uhr

Erste Oldenburger Psst-Party - eine Party ohne Stimme aber mit Stimmung

Ort:Polyester-Klub, Am Stadtmuseum 15, 26121 Oldenburg

Veranstalter: Fachscahftsrat Sonderpädagogik und Allgemeiner Gehörlosenverein Oldenburg

Flyer: hier

Abendkasse: 5,-€uro Vorverkauf: 4,-€uro

Kommuniziert bis 24 Uhr miteinander ohne zu rede! Wie fragt ihr euch? Probiert es aus mit Gebärden, Stift und Papier oder Händen und Füßen... Lasst euch überraschen! Musik gibt es mit viel Bass aber ohne Stimme!

18. - 26. Mai 2019

Bundesweite Aktionswoche Selbsthilfe

Der Paritätische Gesamtverband und die uns angeschlossenen Landesverbände und überregionalen Mitgliedsorganisationen laden alle Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfekontaktstellen innerhalb und außerhalb des Paritätischen ein, sich an der Aktionswoche zu beteiligen.

Der Paritätische Gesamtverband und die uns angeschlossenen Landesverbände werden die Aktionswoche mit gemeinsamer Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Es gibt auch einen virtuellen bundesweiten Veranstaltungskalender geben, in dem Sie alle Ihre geplanten Aktivitäten veröffentlichen können. www.der-paritaetische.de/schwerpunkte/wir-hilft-aktionswoche-selbsthilfe/veranstaltungskalender

 

20. Juni 2019

19.30 Uhr

Gesamttreffen für Selbsthilfegruppen

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung

Was ist zu beachten!  –  Was ist wichtig?

Durch einen Unfall, eine Erkrankung oder im Alter kann jeder in die Situation geraten, nicht mehr selbst für sich entscheiden zu können. Ehegatten, Kinder, Angehörige können - entgegen weit verbreiteter Meinung – nicht für Betroffene rechtsverbindliche Erklärungen oder Entscheidungen treffen. Dies ist nur im Rahmen der gesetzlichen Betreuung oder durch Vollmachten möglich.

Sie haben verschiedene Vorsorgemöglichkeiten und können rechtzeitig handeln.

Referent: Eric Thormählen von der Betreuungsstelle der Stadt Oldenburg

Ort: BeKoS, Lindenstraße 12a, 26123 Oldenburg

15. August 2019

19.30 Uhr

Gesamttreffen für Selbsthilfegruppen

Ort: BeKoS

19. September 2019

19.30 Uhr

Gesamttreffen für Selbsthilfegruppen

Ort: BeKoS

21. November 2019

19.30 Uhr

Gesamttreffen für Selbsthilfegruppen  - Förderung von Selbsthilfegruppen

Ort: BeKoS

19. Dezember 2019

Gesamttreffen für Selbsthilfegruppen  - Weihnachtsfeier

Ort: BeKoS


[ nach oben ] [ zurück ]